SMBlogparade – Erniedrigung

SMBlogparade - Erniedrigung

So, jetzt haben wir den Salat… für die SMBlogparade beworben, angenommen worden und dann kam das Thema. Und die Deadline.
2. November… der Nerd in mir bekommt Hitzewallungen… verdammt, wissen die nicht, dass am 30. Oktober die B.E.T.A von Fallout 76 startet und ich dann neben acht Stunden im Büro auch noch ein bisschen im atomverstrahlten West Virginia unterwegs bin? Und dann noch „Erniedrigung“ als Thema.

Who the Fuck is Ernie Driegung?

Echt jetzt, ich bin eher auf der körperlichen Ebene von BDSM unterwegs, also eher im BD und SM, weniger in DS-lastigen Part. Und Erniedrigung, oder auf Neudeutsch Humilation Play? So gar nicht in meinem Repertoire.

Dachte ich.
„SMBlogparade – Erniedrigung“ weiterlesen

Auch Lesenswert bei The Art of Pain

Viva La Difference! (oder Vorlieben im BDSM)

Viva La Differece! (oder Vorlieben im BDSM)

Mit wunderbarer Regelmäßigkeit liest man in Foren, auf TwitterFacebook oder den diversen anderen Medien Sätze wie „Sub hat ja sowieso (hier bitte irgendeinen Kink einsetzen) zu sein“. Und all denen, die das Schreiben, rufe ich entgegen: „Viva la Difference!“.  Denn ich halte diese Verallgemeinerung einfach nur für falsch und dumm . Jeder soll seine Vorlieben im BDSM leben können! Und weil ich in solchen Situationen sowieso immer wieder das Selbe schreibe, habe ich mir gedacht „mach doch einen Artikel draus“. Gedacht, getan, und in Zukunft kann ich als Antwort auf solchen Blödsinn einfach nur noch mit dem Link hierher Antworten. Wieder wertvolle Lebenszeit gespart!

Der letzte Auslöser war folgender Satz in eine, Tweet: „Schließlich sollte man sich dem Dom eh nackt zeigen…“. Eigentlich erstmal gar nix wildes, oder?

Aber jetzt denken wir einfach mal ein bisschen abstrakter, ein bisschen weiter. Wer ist in diesem Moment „man“? In diesem Kontext würde ich mal sagen, es kann durchaus so gelesen werden, dass hier ein Dom hingeht und sagt: „Es ist ein muss für jede sub, (vor mir) nackt zu sein“. Ich bitte zu bemerken, hier wird nicht gesagt „subs, die mit mir (dem Dom) in einer Dynamik sind“. Oder aber „subs, die mit mir (dem Dom) eine Beziehung haben“. Hier wird mit „man“ einfach mal willkürlich jede sub angesprochen. Es wird also ein Grundpfeiler jeder BDSM – Beziehung ausgeklammert, nämlich der Konsens. Wie bitte kommt ein dominanter, der sich schon seit längerem in der Szene herumtreibt, dazu, einen Konsens (bedingungslose Nacktheit) mit jeder sub, die seinen Weg kreuzt, vorauszusetzen?

„Viva La Difference! (oder Vorlieben im BDSM)“ weiterlesen

Auch Lesenswert bei The Art of Pain

Droht Zensur in Deutschland? BDSM in den Medien

Die BDSM – Szene ist in Aufruhr. Ist das, was in England und Amerika passiert, auch in Deutschland möglich?

In England haben wir die Digital Economy Bill. Diverse, einvernehmliche Praktiken dürfen in Pornos nicht mehr gezeigt werden. Also, um es klar zu sagen: dabei geht es darum, dass Dinge, die in Großbritannien legal zu praktizieren sind wie z.b Fisting, Watersports und weibliche (sic) Ejakulation, nicht im Internet gezeigt werden dürfen. „Droht Zensur in Deutschland? BDSM in den Medien“ weiterlesen

Auch Lesenswert bei The Art of Pain

24/7 Leben in Dynamik … die zweite

Im Laufe der letzten paar Monate ist etwas passiert, von dem ich immer gesagt habe, dass mir oder uns das nie passieren kann oder wird: Ausgelöst durch Stress auf der Arbeit, diverse Projekte und das Alltagsleben schlich sich die Dynamik aus unserer Tür.

Das da etwas fehlt, haben wir schnell gemerkt. Wir konnten es aber durch so manchen Partybesuch und auch durch die Organisation des Weihnachtsfests von SMart gut kompensieren.

Irgendwann sagten wir dann jedoch, wir wollen unsere Dynamik wieder haben. Klingt leicht, aber was dann kam, habe ich so echt nicht erwartet! „24/7 Leben in Dynamik … die zweite“ weiterlesen

Auch Lesenswert bei The Art of Pain