Viva La Difference! (oder Vorlieben im BDSM)

Viva La Differece! (oder Vorlieben im BDSM)

Mit wunderbarer Regelmäßigkeit liest man in Foren, auf TwitterFacebook oder den diversen anderen Medien Sätze wie „Sub hat ja sowieso (hier bitte irgendeinen Kink einsetzen) zu sein“. Und all denen, die das Schreiben, rufe ich entgegen: „Viva la Difference!“.  Denn ich halte diese Verallgemeinerung einfach nur für falsch und dumm . Jeder soll seine Vorlieben im BDSM leben können! Und weil ich in solchen Situationen sowieso immer wieder das Selbe schreibe, habe ich mir gedacht „mach doch einen Artikel draus“. Gedacht, getan, und in Zukunft kann ich als Antwort auf solchen Blödsinn einfach nur noch mit dem Link hierher Antworten. Wieder wertvolle Lebenszeit gespart!

Der letzte Auslöser war folgender Satz in eine, Tweet: „Schließlich sollte man sich dem Dom eh nackt zeigen…“. Eigentlich erstmal gar nix wildes, oder?

Aber jetzt denken wir einfach mal ein bisschen abstrakter, ein bisschen weiter. Wer ist in diesem Moment „man“? In diesem Kontext würde ich mal sagen, es kann durchaus so gelesen werden, dass hier ein Dom hingeht und sagt: „Es ist ein muss für jede sub, (vor mir) nackt zu sein“. Ich bitte zu bemerken, hier wird nicht gesagt „subs, die mit mir (dem Dom) in einer Dynamik sind“. Oder aber „subs, die mit mir (dem Dom) eine Beziehung haben“. Hier wird mit „man“ einfach mal willkürlich jede sub angesprochen. Es wird also ein Grundpfeiler jeder BDSM – Beziehung ausgeklammert, nämlich der Konsens. Wie bitte kommt ein dominanter, der sich schon seit längerem in der Szene herumtreibt, dazu, einen Konsens (bedingungslose Nacktheit) mit jeder sub, die seinen Weg kreuzt, vorauszusetzen?

„Viva La Difference! (oder Vorlieben im BDSM)“ weiterlesen

Auch Lesenswert bei The Art of Pain

SMart Rhein-Ruhr bietet wieder einen Workshop an!

Workshop_Atemreduktion

ALogo SMart Rhein-Ruhrm Sonntag, den 23. September findet wieder mal ein Workshop statt, organisiert von dem seit Jahren in der Szene sehr aktiven Team von SMart Rhein-Ruhr.

Es geht um das Thema „Atemreduktion und Atemkontrolle“ oder, auf neudeutsch „Breathplay“.

Carsten aus der SMart Gruppe Krefeld kommt nach Dortmund ins Fetish X um über dieses Thema zu informieren und um über die Risiken aufzuklären.

Der Eintritt beträgt 15 Euro + 5 Euro Mindestverzehr pro Person und beinhaltet neben dem Workshop auch die Nutzung der Räume und Spielmöglichkeiten des Fetisch X.

Die genauen Infos, Adresse, Anmeldemöglichkeiten und alles Details findet ihr nach dem Break!

„SMart Rhein-Ruhr bietet wieder einen Workshop an!“ weiterlesen

Auch Lesenswert bei The Art of Pain

Das Problem mit der „O“ – Party

The Art of Pain - Das Problem mit der O - Party
Beziehungsweise warum sie so häufig scheitern…

In regelmässigen Abständen geistern sie durch die Gegend: Die diversen Abende, Nächte, Wochenenden, whatsoever, der „O“.

Was damit gemeint und gewollt ist, ist eigentlich offensichtlich: Eine Male-Dom – Party mit striktem Dresscode, Regeln, Fremdbenutzung/-bestimmung und einem gewissen Überschuss an dominanten Herren. Klingt doch ganz einfach. Oder?

„Das Problem mit der „O“ – Party“ weiterlesen

Auch Lesenswert bei The Art of Pain

SMart Bochum/Dortmund – Talk and Play – BDSM-Playparty

SMart BDSM-Playparty
SMart RHein-Ruhr e.V.

SMart Bochum/Dortmund lädt wieder ein zu eine netten, kleinen BDSM-Playparty.

Was mit dem Neujahrsempfang schön begonnen hat, führen die lieben Leute von SMart Bochum/Dortmund jetzt regelmässig weiter.

Ich muss sagen: The Art of Pain gefällt das!

Und darum gebe ich das auch gerne hier so weiter, damit auch die Neuauflage ein Erfolg wird. Ich und SLS werden auf jeden Fall dabei sein! „SMart Bochum/Dortmund – Talk and Play – BDSM-Playparty“ weiterlesen

Auch Lesenswert bei The Art of Pain

Neues von SMart Bochum/Dortmund – Talk and Play – Neujahrsempfang

2017 kann so schlecht nicht werden, Starten die Freunde von SMart Bochum/Dortmund doch mit einem tollen Angebot!

Für einen kleinen Euro könnt Ihr euch am Sonntag, den 22.1.2017, in den Räumen des Fetisch X austoben, quatschen, treffen, kennnenlernen und was immer euch noch so einfällt.

Nach dem Break wie immer die Ankündigung der Bochum/Dortmunder Gruppe im Original

„Neues von SMart Bochum/Dortmund – Talk and Play – Neujahrsempfang“ weiterlesen

Auch Lesenswert bei The Art of Pain

BDSM 101 Einsteigerworkshop (Part Two)

Dieser Workshop richtet sich vor allem an Einsteiger und Interessierte, die Ihre Neigung zum BDSM gerade kennengelernt haben oder kennen lernen.

Im ersten Teil wurde über die Terminologie und so wichtigen Essentials wie die diversen Beziehungsformen, SSC und RACK als Grundlagen für ein sicheres Spiel und Vereinbarungen für Spiele und Sessions geredet. Dieser Teil ist dann ein bisschen praxisorientierter. Themen sind:

  • Eine kleine Knotenkunde sowie Do’s und Don’ts beim Fesseln
  • Whips and Chains oder auch Werkzeugkunde
  • Negotiation oder die Verhandlungsphase
  • Sessionaufbau

Natürlich werden Sascha und Corinna wieder ein bisschen von Ihren eigenen Erlebnissen und Erfahrungen plaudern und sind nach dem Workshop als Ansprechpartner für euch da.


Interessiert am Workshop? Dann schreibt mir.

Die nächsten Termine: 14. August 2016, SMart Bochum

Auch Lesenswert bei The Art of Pain

BDSM 101 – Der Einsteigerworkshop (Part One)

Dieser Workshop richtet sich vor allem an Einsteiger und Interessierte, die Ihre Neigung zum BDSM gerade kennengelernt haben oder kennen lernen.

In diesem Workshop werden euch Grundbegriffe näher gebracht, Sicherheitsaspekte erläutert und Tips für die ersten Sessions und Spiele  gegeben. Nach diesem Workshop habt Ihr die Grundlagen, um die ersten Schritte als Paar in dieser wundervollen, emotionalen und intensiven Welt gemeinsam zu gehen.

Es wird gezeigt, welche Materialien sich zum Spielen eignen und welche eher nicht, welche Vorkehrungen zu treffen sind und wie Flogger, Gerten, Kerzen, Eis und Federn eingesetzt werden können. Auch erste einfache und sichere Knoten für Fesselungen werden gezeigt.

Erfahrt, was es bedeutet in die Welt des BDSM einzutauchen und lernt die Realität hinter dem Blockbuster kennen. Natürlich werden Sascha und Corinna auch ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern und sind nach dem Workshop als Ansprechpartner für euch da.


Interessiert am Workshop? Dann schreibt mir.

Die nächsten Termine:

Auch Lesenswert bei The Art of Pain