Haben deutsche Polizisten keine Ahnung von der weiblichen Anatomie?

Das könnte man sich bei der Aussage des Pressesprechers der Berliner Polizei denken.

Haben Sie doch, wie der Mirror berichtet, die 34jährige Anette Kaiser nackt in Berlin erwischt. „Ich liebe es, meinen Körper zu zeigen“ gibt Sie zu Protokoll, aber die Polizei kann der Exhibitionistin nichts anhaben. Um Strafbar zu sein, muss die Nacktheit ’sexuell motiviert‘ sein. Die Aussage Kaisers reicht dazu anscheinend nicht aus.

„Haben deutsche Polizisten keine Ahnung von der weiblichen Anatomie?“ weiterlesen

Ein singendes Tattoo….

Mittels tatowiertem QR-Code und SmartPhone lässt sich in das Tattoo eine Animation einbinden.

Interaktiv würde ich es noch nicht nennen, da es keine Kommunikation zulässt, aber die Idee ist süß und die Umsetzung ist klasse! Daumen hoch an K.A.R.L from Paris, der da eine echt gute Arbeit abgeliefert hat!

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=f3qv2dSXQXk]

Die Kehrseite der Frauen-WM

Wie die TAZ schreibt, ist die FIFA, die gerade Millionen an der Frauenfussball-WM verdient, alles andere als ein Verein, der mit der Zeit geht.

Frauen der LAG werden regelmäßig daran gehindert, Pappkartons mit Ihrem Slogan ‚Fußball ist alles – auch lesbisch‘ mit in die Stadien zu nehmen. Die Fifa selbst nennt es ein ‚Missverständnis‘, in Mönchengladbach wurden aber erneut Pappen mit der Bemerkung ‚Die Fifa wünscht keine politische Äußerung‘ in den Müll geworfen.

Das ist in meinem Augen ein absolutes Armutszeugnis für die FIFA, auf der Seite der LAG könnt Ihr die Klatschpappe und andere Materialien herunterladen. Es wäre Geil, wenn Ihr, beim Public Viewing oder, besser noch, im Stadion, das Material dabeihabt. Bei 10 trauen sich die Ordner vielleicht noch, die Dinger wegzuwerfen. sollten 10.000 sie dabeihaben, strengen vielleicht sogar die Ordner mal Ihren Kopf an und handeln Selbständig und nicht hörig einer Organisation aus alten, verknöcherten Männern!

Fussball ist alles, auch lesbisch!
Fussball ist alles - Auch lesbisch!