Schönheitsideal beginnt mit ‘S’, genau wie Sick…

Ich gestehe… Ich mag Frauen…

… und da habe ich kein Ideal. Doch, eines habe ich, und das ist die Gesundheit und der ebenfalls gesunde Menschenverstand.
Dazu gehört, mir nicht sagen zu lassen, was mir zu gefallen hat.
Dazu gehört, zu akzeptieren, daß mein Geschmack nicht der der Allgemeinheit ist.

Ich mag es, wenn Frau Frau ist, weich, warm mit ein paar Polstern, einem weiblichen Körper eben, wie er schon seit Ewigkeiten von den Männern verehrt wird.

Genießen muss Sie können, und die Liebe zu allem, was schön, gut, und delikat ist, darf man auch gerne sehen. Ich gestehe, auch ich verwöhne mein Weibchen gerne, sehr gerne sogar. Ein gutes Essen, ein guter Wein, ein paar Kerzen, das ist etwas, was zwar keine alltäglichkeit werden sollte (dann wirds schnell langweilig…), aber es sollte auch keine Seltenheit sein. Und wenn ich Ihr das dann nicht auch mal ansehen dürfte, dann ist das ganze doch irgendwie verlogen, oder?

Allerdings sollte auch die Maßlosigkeit nicht verherrlicht werden. Es ist das Zusammenspiel aus Genuss und Verzicht, der die Lust am Genuss erst möglich macht.

Für mich ist das wichtigste, das Man sich immer über die Einmaligkeit seines Körpers im klaren ist. Extreme Verhalten, wie Anorexie auf der einen, Adipositas auf der anderen Seite sind Krankheiten, die der Mensch selbst geschaffen hat. Durch das Verherrlichen der eigenen Vorstellung von Schönheit, von Ästhetik, oder einfach nur aus dem Unvermögen heraus, wahre Schönheit erkennen zu können.

Schlanke Frauen können erotisch sein, oder einfach nur abstoßend.

Bettie Page nolita

Dralle Frauen könne erotisch sein, oder einfach nur abstoßend.

leda mit Schwan Feeder

Also, Scheiß auf Schönheitsideale, Lache jeden aus, der Dir sagen will, was schön ist!

Anti Pro-Ana-Banner

Auf die Idee zu diesem Beitrag bracht mich Ivy mit Ihrer schönen Liebeserklärung an Dralle Weiber *G*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.