D-Day…

… So, jetzt isses soweit…

Die letzte Kippe ist aus, der Tabak ist alle, 30 BigRed- und 7 Orbit-Mint – Kaugummis liegen hier, um den Saugreflex zu besiegen… der Rest ist Kopf…

Ja, es ist soweit… Ich höre mit dem Rauchen auf!

15 Jahre mit einem bis drei Päckchen am Tag reichen, die Lunge ist jetzt konserviert, jetzt macht Rauchen auch keinen Sinn mehr…
Und um aufkommende Frustration, bad Vibes und den Spieltrieb in den Griff zu bekommen, beginne ich hier mein ‚Nichtrauchertagebuch‘

OK, das Finanzielle spielt natürlich auch eine Rolle, wenn auch nur eine Untergeordnete… also werde ich von dem am Tabak gesparten Geld wöchentlich 5-10 Euro in eine „Belohnungskasse“ packen, irgendwann gönne ich mir dann was schönes davon.

Aber der Hauptgrund ist eigentlich Folgender: Rauchen ist Sinnlos… es schmeckt nicht, die Bude stinkt, also kann von Genuss keine Rede sein.

Den gesundheitlichen Aspekt schätze ich jetzt, in meinem egozentrischen Wahn, recht gering ein, immerhin habe ich keine bis jetzt keine gesundheitlichen Schäden, und jetzt ist eben der Zeitpunkt, in dem ich lebe… Die Zeit ist ein langer, ruhiger Fluss und morgen noch Meilen entfernt, da werden vorher noch ganz andere Stromschnellen kommen, als Nikotinbedingte Krankheiten, also denke ich darüber viel weniger nach.

So, jetzt bleibt mir nur noch, mir viel Glück und stärke zu wünschen…

6 Antworten auf „D-Day…“

  1. Ich wünsch dir viel Erfolg. Da ich vor etwa 6 Monaten erst aufgehört habe, weiß ich noch, wie es war.
    Einen großen Nachteil profezeihe ich dir jetzt schon: Wenn du demnächst morgens aus der Disse stiefelst, findest du, dass du übelst stinkst und wirst erst einmal einem Wasch und Duschzwang unterliegen *lach*

  2. Hi Lady!

    Mich nervt es jetzt schon, das im Schlafzimmer noch unsere alte Wohnzimmerlampe (so ein Papierballon…) hängt… Da hab‘ ich schon permanent das Gefühl, das es noch ewig riecht…

    Richtig hart wird, denke ich, das nächste WE, wenn wir am 3. früh morgens mit der gesamten Family nach Berlin fahren… Daddy, Mommy und Bruder meines Engels rauchen *G*

  3. Gestern, bei Liesas Eltern (alles Raucher) war’s fies… aber ich hab’s überlebt, wenn auch nur knapp, dank böser Blicke meiner Süße und einem „wenn Du jetzt wieder rauchst, bist du doof“ von Ihrem Dad…

    Heute, wieder zu Hause, in einer Jetzt-Nichtraucherumgebung wieder viel einfacher…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.