Von Nestern, Tatoos, Präservativen und Wetterchaos…

Kurz nach acht morgens… viel zu Früh…

Kyrill ist durch, sichtbare Schäden sind hier keine, aber man merkt doch, wie unvorbereitet wir bei solchen extremen sind… Mein Engel muss heute in die Schule, da ist Bus und Bahn normalerweise das Sinnigere (findet mal bezahlbare Parkplätze in der Essener City…) und alle Info-Rufnummern der Bahn und des VRR sind dicht.. die Website des VRR ist down, auf der Site der Bahn nur knappe Infos… aber die Busse scheine recht leer zu sein, seltsam, damit hätte ich gar nich gerechnet…

Gestern habe ich wieder mal was dazugelernt… auch Fische bauen Nester… Als ich so am Aquarium saß, mir gemütlich eine Zigarette rauchte, sah ich meinen Fadenfisch-Männchen mit einem Halm Wassergras im Maul quer durch’s Becken schwimmen… Das fand ich schon seltsam… also mit den Blicken den Fisch verfolgt und siehe da, der baut ein Nest an der Wasseroberfläche… noch etwas hilflos, der Versuch, aber doch ganz klar zu erkennen, was er da macht. Vielleicht gibt’s ja bald Nachwuchs im Hause Tamlin….

So, was noch… Tatoo… Liesa hat am 2. Februar wieder einen Termin bei Andi, Ihr kleines Backpiece wird nachgestochen, die Outlines müssen noch verfeinert werden, und dann ist auch das zweite Tat bei Ihr dran… was schönes, kleines auf dem Schamhügel. Ich werde auf jeden Fall mit der Kamera dabei sein, vielleicht lassen wir euch an Ihrem Leiden teilhaben *G* . Ich freu‘ mich auf jeden Fall schon auf das ‚glätten‘ des Schamhügels meiner Süßen… Das Rasieren übernehme ich ja schon gelegentlich, und es ist immer wieder ein schönes Spiel… aber für das Tattoo wollen wir das ganze so Sauber als möglich haben, also ist Epilieren mit Wachs dran… das weckt doch sofort den kleinen Sadisten in mir… Ich freu mich drauf 😉

Und noch was… Ich hasse Präser… mit dem Rumgewerkele kann ich ja noch leben, ist ja auch immer mal wieder für einen Lacher gut… aber kommt es nur mir so vor, das Sex dadurch unglaublich Clean wirkt? Ich meine, kein Austausch von Körperflüssigkeiten, keine Sauerei auf dem Laken, dem Bauch oder den Brüsten des geliebten Objekts.. und nachher der anheimelnde Geruch von Gummi, da wo’s eigentlich nach Sex riechen sollte… irgendwie strange, das….
Naja, auch das geht vorbei…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.